2016-09-16 Dachstuhlbrand Y in Dötlingen

Am Freitag, den 16. September 2016 um 1:01 Uhr wurde der Fernmeldezug zu einem Dachstuhlbrand mit Menschenleben in Gefahr in Altona (Gemeinde Dötlingen) alarmiert.

Der Dachstuhl des Haupthauses des Hotels Gut Altona war in Brand geraten. Personen befanden sich bei Eintreffen der ersten EInsatzkräfte nicht im Gebäude. Insgesamt wurden 12 Feuerwehren aus dem Landkreis Oldenburg an die Einsatzstelle alarmiert. Die Betreuung der Hotelgäste und Einsatzkräfte wurde von den Schnelleinsatzgruppen der Malteser aus Wildeshausen und der Johanniter aus Ahlhorn sicher gestellt. Insgesamt waren rund 280 EInsatzkräfte vor Ort.

 Der Fernmeldezug unterstütze die Einsatzleitung bis 5:30 Uhr mit 14 Fernmeldern.

 

Zum Bericht der FF Dötlingen

2016-09-14 Gebäudebrand Wildeshausen

Am Mittwoch, den 14. September 2016 um 6:35 Uhr wurde der Fernmeldezug zu einem Bauernhofbrand alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass Stroh in einer etwa 400 m² großen Halle in Brand geraten war. Der Brand wurde von den Feuerwehren aus WIldeshausen und Düngstrup gelöscht.

Der Einsatz des Fernmeldezugs war nicht erforderlich. 8 Fernmelder waren auf dem Weg zum Einsatzort.

 

Zum Bericht des KFV

2016-08-19 Gebäudebrand Großenkneten

Am Freitag, den 19. August 2016 um 15:12 wurde der Fernmeldezug zu einem Gebäudebrand nach Großenkneten alarmiert.

Der Leitstelle war ein brennender Kuhstall gemeldet worden. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Großenkneten konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Feuerwehren Ahlhorn und Huntlosen sowie die Drehleiter aus Wildeshausen und der Fernmeldezug konnten die Anfahrt abbrechen.

Für den Fernmeldezug waren 8 Kameraden auf dem Weg zum Einsatzort.

2016-07-30 Personensuche Wildeshausen

Am Samstag, den 30. Juli 2016 um 10:55 Uhr wurde der Fernmeldezug zu einer Personensuche nach Wildeshausen alarmiert.

Die Bewohnerin eines Seniorenheims war seit dem vorherigen Abend vermisst und gesucht worden.

Kurz nach dem Beginn der Suche, an der unter anderem die Feuerwehren aus Düngstrup und Wildeshausen beteiligt waren, wurde die Senioren lebend aufgefunden.

 

Zum Bericht des KFV

2016-07-28 Personensuche Klosterseelte

Am Donnerstag, den  28. Juli 2016 um 21:11 Uhr wurde der Fernmeldezug zu einer Personensuche nach Klosterseelte alarmiert.

Zuvor war gemeldet worden, dass ein Bewohner einer Altenpension nach seinem abendlichen Spaziergang nicht zurück gekehrt war.

Zunächst wurden die Feuerwehr Kirch- und Klosterseelte und der Fernmeldezug alarmiert. Kurz nach der Alarmierung weiterer Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Groß Ippener und Harpstedt konnte Entwarnung gegegben werden. Die Person wurde wohlbehalten aufgefunden.